Ablauf/Kosten

Wie läuft die erste Behandlung ab?

In der ersten Einheit steht der Befund im Mittelpunkt. Diese gründliche Befragung und Untersuchung ist nötig, damit ich mir ein detailliertes Bild Ihrer Beschwerden machen kann. Mit diesen Informationen wird gemeinsam in Absprache mit Ihnen ein individuelles Therapiekonzept erstellt.

In der Regel beginnen die Termine pünktlich. Es können jedoch kurze Wartezeiten von bis zu 15 min entstehen.

Was ist mitzubringen?

  • Verordnungsschein von Ihrem Haus- oder Facharzt chefärztlich von der Krankenkasse bewilligt
    – 10x Physiotherapie à 45 Minuten und 10x Massage à 15 Minuten (idealerweise)
    – für CranioSacrale Therapie: 10x CranioSacrale Therapie à 60 Minuten
  • aktuelle Befunde z.B. Röntgen, MRT, CT, etc. sofern vorhanden
  • großes Handtuch oder Leintuch
  • je nach Lokalisation der Beschwerden kurze und evtl. auch eng anliegende bequeme Kleidung z.B. kurze Leggings, kurzärmliges oder trägerloses Shirt

Kosten

Deutsch-WagramWien Naschmarkt/Kettenbrückengasse
30 min … 44,- Euro
45 min … 66,- Euro
60 min … 88,- Euro
Zuschlag für Erstordination … 20,- Euro
30 min … 55,- Euro
45 min … 75,- Euro
60 min … 95,- Euro
Zuschlag für Erstordination … 20,- Euro

Alle Preise enthalten gem. § 6 Abs. 1 Z. 19 UStG keine Umsatzsteuer.

Der angefallene Betrag ist zu jedem Termin zu bezahlen.

Denken Sie daran, die Verordnung vor Therapiebeginn von der Krankenkasse bewilligen zu lassen, um nach Beendigung der Therapie einen Teil der Kosten rückerstattet zu bekommen.

Ihre Krankenkasse gibt Ihnen Auskunft über die Höhe des Kostenersatzes.

Bedenken Sie, dass die Tarife der Krankenkassen selten kostendeckend sind und für Sie damit ein Selbstkostenanteil entsteht.

Falls Sie eine private Krankenkasse haben sollten, übernimmt diese in vielen Fällen, je nach Vertrag, die restlichen Kosten.

Die CranioSacrale Therapie ist keine Kassenleistung und kann somit nicht bei der Krankenkasse eingereicht werden. Dennoch kann eine private Krankenkasse, je nach Vertrag, die Kosten ersetzen.

Beträgt der Zeitabstand zum letzten Termin mehr als 6 Monate, gilt dieser neuerliche Besuch wiederum als Erstordination.

Jeder Termin ist exklusiv für Sie reserviert. Dadurch bitte ich Sie um Verständis, dass eine Terminabsage spätestens 24 Stunden vor der Behandlung zu erfolgen hat. Zu spät abgesagte Termine muss ich Ihnen privat in Rechnung stellen.