Zentrale Sensibilisierung – Ursachen für chronische Schmerzen

ZENTRALE SENSIBILISIERUNG - URSACHEN FÜR CHRONISCHE SCHMERZEN

Erinnern wir uns daran wie Schmerzen entstehen (vorangehender Post). Alarmsignale werden aus dem Gewebe ans Rückenmark und in weiterer Folge ins Gehirn weitergeleitet. Die Schmerzen entstehen auf Grundlage der vernetzten Aktivierung und Interaktion eines ganzes Netzwerkes von Hirnarealen im Gehirn.

Wenn aus dem Gewebe über längere Zeit starke Alarmsignale ins Rückenmark und Gehirn geleitet werden, dann kommt es zu einem Lernprozess. Die weiterleitenden Nervenzellen werden dadurch sensibler für nachfolgende Reize. Selbst leichte Stimuli wie eine sanfte Berührung, Wärme oder Muskelaktivierung können dann plötzlich als starker Schmerz empfunden werden. Das Nervensystem hat den Schmerz sozusagen „gelernt“.

Ganz vereinfacht kann man sich die weiterleitenden Neuronen zu Beginn wie einen schmalen Feldweg vorstellen, auf dem kann man sich nur relativ langsam fortbewegen kann und sich auch nur relativ wenige Personen befinden können. Wenn dieser Weg sehr häufig, lange und intensiv begangen wird, wird er immer breiter, man kann sich schneller und in einer größeren Personenzahl darauf fortbewegen bis er sich zu einer Autobahn entwickelt hat. Auf dieser können die Alarmsignale in hoher Intensität und Schnelligkeit zum Gehirn weitergeleitet werden. Dort entsteht dann der Schmerz.

Es kann sich auch eine starke Überempfindlichkeit der Neuronen im Rückenmark entwickeln. Das kann sogar dazu führen, dass diese Nervenzellen Alarmsignale ans Gehirn senden, obwohl aus dem ursprünglich verletzten Gewebe keine Alarmsignale mehr im Rückenmark eintreffen.

So hat sich ein akuter Schmerz zu einem chronischen Schmerz entwickelt.

Abschließend ist noch etwas hinzuzufügen. Bei einem vergleichbaren Krankheitsbild entwickeln manche Menschen eine chronische Schmerzerkrankung und andere nicht. Hier wird aktuell noch sehr viel geforscht. Man weiß allerdings, dass verschiedene körperliche, psychisch und soziale Faktoren hier eine wichtige Rolle spielen.